Werden die Berufe immer sinnloser?

Das die Berufe schon seit längeren in der Kritik stehen ist ja hinreichend bekannt aber irgendwie wird alles nur verschlimmbessert.

Das Berufe skillen geht im Gegensatz zum Leveln meistens langsamer voran und dadurch werden die Items für den Charakter meistens sinnlos. Denn bis wir ein bestimmtes Item herstellen können haben wir meistens schon ein besseres angelegt. Deswegen waren die Berufe meistens für die Twinks gut oder eben um die Items im AH zu verkaufen. Soweit alles schön und gut. Da dachte sich Blizz wahrscheinlich ne das ist alles viel zu simpel. Ab sofort machen wir die guten und brauchbaren Gegenstände Seelengebunden, damit die Spieler diese einmal herstellen und die Twinks sollen gefälligst in Inis und Raids gehen um sich auszustatten.

Nur hat sich keiner überlegt, dass damit auch ein großer Einschnitt in der sozialen Interaktion gemacht wird. Ich habe einige Spieler durch wiederkehrendes Handeln kennengelernt und diese haben mich auch immer angesprochen, wenn es um die Herstellung eines bestimmten Gegenstandes ging. Dies fällt  nun auch weg der Kontakt wird bestehen bleiben aber wahrscheinlich seltener.85972

Das einzige was positiv anzusehen ist, dass mit Patch 8.2 neue brauchbare Gegenstände dazukommen und dann gibt es auch einige die Twinks weiterhelfen aber eben nur für den Moment, denn die richtig guten Gegenstände sind wieder beim Aufheben gebunden.

Ich kann selber leider kein Konzept vorlegen, wie die Berufe attraktiver und sinniger gestalte wären. Eventuell werde ich mir die Tage ein paar Gedanken darüber machen und diese mit euch teilen.

Bis dahin ist mir nur eines bewusst, so geht es mit den Berufen einfach nicht weiter. Sonst werde ich bald nur noch Sammelberufe machen, denn die haben wenigstens den Sinn um Geld zu generieren.

 

Werbeanzeigen

BfA Releasetermin steht

Nun ist auch dieses Geheimnis gelüftet Battle for Azeroth wird am 14.08.2018 spielbar sein. Viele habe ja mit Ende August gerechnet also kurz nach der Gamescom aber nun bringt Blizzard es schon vor der Gamescom raus. Mir soll das ganze Recht sein. loadingscreen_8xp_forlornvictory_wide.jpg

Aber es gibt auch eine Sache die mir nicht so gut gefällt und zwar die neuenspielbaren Völker Dunkeleisenzwerge und Zandalaritrolle werden erst im Laufe des Addons freigeschalten. Dabei hatte ich mich so darauf gefreut mit dem Dunkeleisenzwerg durchzustarten. Man kann halt nicht alles haben so muss ich halt einen bestehenden Char als erstes hochspielen.

Da der Releasetermin gesetzt ist wird die Alpha demnächst auch viel schneller fahrt aufnehmen, schließlich haben wir nur noch 4 Monate bis Release.

Was denkt sich Blizzard nur dabei?

Zur Zeit scheint wirklich alles verzwickt, wenn es sich um World of Warcraft dreht. Erst machen sie den Privaten Server Nostalrius zu. Dann verkündet Blizzard den Release von der kommenden Erweiterung Legion 30.08.2016 und wieder sind einige damit nicht zufrieden.

Man kann sagen, was man schon oft gehört hat, die komplette Community kann man nicht zufriedenstellen. Das lässt sich auch leicht erklären, denn WoW selber hat sich im Laufe der Jahre schon oft verändert. Neue Spielertypen sind hinzugekommen und auch die Spieler selber veränderten sich im Laufe der Jahre. Es gibt eine Menge an Spieler, die wollen jetzt alles schnell schnell,andere wollen mehr Rollenspiel, dann noch die die es richtig knackig und schwer mögen und die größte aller Gruppen die einfach vor sich hinspielt und sich nur blicken lässt, wenn es Probleme gibt.legion

Die Forderung von Classic, BC, WotLk Realms klingt seit jeher durch das Forum. Seit Blizzard Nostalrius geschlossen hat nimmt es aber überhand. Fanseiten berichten darüber Petitionen mit 200.000 Unterschriften tauchen auf und Blizzard wird als Buhmann packshots_wowbezeichnet. Aber würde es nicht jeder machen seine Rechte und Lizenzen schützen. Ich könnte mir auch vorstellen, dass Classic Server einige Zeit gut laufen werden. Ein großen Nutzen für das große ganze sehe ich nicht aber vielleicht entscheidet sich Blizzard irgendwann dazu. Einfach abwarten und nicht soviel meckern. 🙂

Der nächste Punkt ist der Releasetag von Legion, hier scheiden sich die Geister auch extrem. Viele fühlen sich hintergangen, weil die Contentlücke immer größer wird und viele hatten gehofft das Legion kurz nachdem Kinofilm erscheint. Aber eigentlich konnte man es schon vorher sehen, wenn man sich den Verlauf der „Alpha/Beta“ so anschaut und auch das Sommerloch nimmt. Die andere Gruppe findet es gut und könnte sogar noch länger warten damit sie ein gutes fertiges Spiel mit großem Reiz bekommen. Für mich ist Legion auch ein wichtiges Addon. Hier wird entschieden, wie es mit WoW weiter geht. Denn die Abwärtsspirale ist erkennbar man muss es schaffen die Spieler wieder zufessseln und Langzeitmotivation schaffen, das ws eigentlich Blizzard´s große Stärke schon immer war. Ob bei Warcraft, Diablo, WoW, Starcraft und jetzt auch HotS und Hearthstone. Alles Spiele die Massen begeistern einfach zu spielen sind aber trotzdem motivieren, da man immer die Möglichkeit hat besser zu werden durch Kleinigkeiten.

images

Nun die große Frage was denkt sich Blizzard bei den ganzen? Ich hoffe sie entscheiden richtig und hauchen WoW wieder Liebe ein und die Geschichte geht weiter!