Antorus der letzte Kampf in Legion!

Heute öffnet ja bekanntlich der Antorus Raid seine Pforten und somit auch der letzte Kampf gegen die Legion. Für alle die nur LFR laufen wird der 1. Flügel erst am nächsten Mittwoch geöffnet.

Das End Cinematic könnt ihr euch schon jetzt auf deutsch anschauen, wenn ihr diesem Link folgt.

11 Bosse müssen wir bekämpfen um das Ende der Legion einzuläuten. Bisher hab ich mir wenige Kämpfe angesehen und mich diesesmal komplett auf Guide lesen beschränkt. Ich werde mich heute wahrscheinlich noch nicht in das Schlachtgetümmel stürzen sondern erst am Wochenende. Was mir aber wieder am meisten Angst macht ist die Wartezeit auf das neue Addon. Schließlich soll uns dieser Raid bis zum Ende beschäftigen. Vorallem da ich finde das auch Legion ein Addon war, wo man fast alles im vorbeigehen machen konnte ohne sich groß zu stressen. Ich bin mittlerweile soweit das ich immer mehr Twinks nachziehe und durch Argus sind sie auch super fix ausgestattet.

Antorus

Ich hoffe das die Bosskämpfe schön „knackig“ sind, damit man hier auch längere Zeit verweilt. Mal sehen was uns der Raid so bringt.

Advertisements

Battle for Azeroth – und die Warterei beginnt….

Jedesmal wenn ein  neues Addon für WoW vorgestellt wird beginnt die Warterei und die Sehnsucht nach neuen Infos. Dieses mal ist das ganze sogar noch größer als sonst und dazu hier auch meine 4 größeren Punkte:

  • ich kann die Legion und ihr grün nicht mehr sehen
  • Dalaran als Hauptstadt ist ausgelaugt dadurch das sie es schon in wotlk war
  • Artefaktwaffen waren ganz nett aber mit laufen zu viele mit den Aschenbringer rum
  • der Kontinent hat mir nie komplett zugesagt, auch wenn alle Gebiete schön desingt waren

Das mal so als kurze Stichworte dazu. Ich denke BfA wird September 2018 erscheinen und das ist noch eine lange Zeit. Aber da der Start der Beta für das 1 Quartal 2018 angekündigt wurde und ich dadurch davon ausgehe, dass es erst Ende des Quartals wird liege ich ungefähr richtig. Bisher wissen wir nur sehr wenig über das neue Addon und trotzdem wird in den Foren sehr viel gemeckert und viel mehr als sonst sehen BfA schon vor Start als gescheitert an.

Aber woran mag das liegen….und es ist relativ einfach erklärt das ganz große neue Feature wurde nicht präsentiert und sehr viele haben Angst das der Fokus zu sehr auf PVP gelegt wird. Gerade diesen Punkt kann ich nicht verstehen, denn nirgends gibt es Anzeichen das dies tatsächlich so ist. Die meisten schließen das nur aus dem Cinematic, da die Horde und Allianz sich gegenseitg die Köpfe einschlägen. Das Cinematic finde ich übrigens sehr sehr gelungen. Ich denke es wird eher wie in MoP sein und das schon die Konfrontation wieder größer wird aber letztlich nur ein Rand Thema bleiben wird.

Ich warte gespannt auf weitere Infos zu Battle for Azeroth und kann das Ende von der Legion und das Ende vom Addon: Legion kaum erwarten.

Infos zu Battle for Azeroth findet ihr hier….

Was für eine Geschichte wird das nächste WoW Addon haben?

Die Frage taucht immer wieder auf seit dem das erste Addon von WoW auf den Markt kam. Aber früher war die Frage viel einfacher zu beantworten, denn die Geschichte aus den Warcraft spielen war nie komplett abgeschlossen sondern immer offen für neue Geschichten. Allen vorran die Story um den Lichking, die bis heute die meisten Spieler in ihrem Bann gezogen hat.

Aber ich muss hier ganz klar sagen, dass rein von der Story her es nicht das Beste Addon war. Die Mischung hat es ausgemacht es war ein Gegner den man in Warcraft 3 begleitet hatte. Die Veränderungen vom Prinzen und Hoffnung Lordaerons zum Lichking. Er tauchte in dem Addon immer wieder auf hat sich uns aber nie direkt angegriffen sondern immer seine Lakaien auf uns gehetzt. Auch der Endkampf sowie das Ingame Cinematic nach dem Endkampf hatten etwas episches ansich. Viele Fragen sich wo bleibt dieses Gefühl jetzt und was muss im nächsten Addon anders werden damit wir wieder so von der Story gefesselt werden?

Diese Frage lässt sich nicht beantworten, denn mittlerweile spielen soviele Arten von Spielern dieses Spiel das jeder es auf was anderes abgesehen hat und jeder zu einem anderen Zeitpunkt zum Spiel „gefunden“ hat. Dazu kommt viele haben auch auf ein im Kampf gegen die Brennende Legion gewartet und Legion hat sie nicht unbedingt zufrieden gestellt, auch weil jeder andere Vorstellung hat. Dann gibt es noch die Fraktion die es falsch fand das wir die Legion so einfach bezwingen konnten oder können.

Das Szenario was am ehesten zum nächsten Addon passt ist in den Augen viele ein Alte Götter Addon aber es stand schon oft im Raum das ein solches kommt. Aber denken wir mal das Addon ist zuende und wir bezwingen auch hier die alten Götter was kommt dann?  Ob es richtig ist ein Alte Götter Addon rauszubringen oder nicht kann ich auch nicht beantworten. Es kommt in meinen Augen nur auf die Umsetzung an. Die richtige Mischung aus Gefahr, Rückschlägen, Intrigen und auch einfach Belangloses, denn auch das ist wichtig. Wenn man immer auf Action und Gefahr stößt wird man irgendwann auch abgestumpft, deswegen gehörte auch MoP mit zu den besseren Addons, denn hier passte die Mischung besonders in der Levelphase. Denn alberne und komische Dinge gehörten immer nach Azeroth.

Da die Blizzcon nicht mehr soweit entfernt ist wird es bald die Antwort geben auf die viele Warten, dann ist auch das spekulieren vorbei und die Vorfreude auf das neue Addon steigt.

 

Mountsammler aufgepasst der Geist von Eche’ro ist verfügbar!

Zurzeit kann man sich in Dalaran in der Archäologiehütte die Quest „Auf dem rechten Pfad“ abholen, mit der ihr euch den Geist von Eche’ro erfarmen könnt. Die Quest ist 2 Wochen verfügbar und erscheint alle paar Wochen mal wieder.

Vorab zur Info: Mit diesem Mount könnt ihr nicht fliegen! Wer sich also den Geist von Eche’ro holen will und nachher enttäuscht ist das man damit nicht fliegen kann dann….

Ich hab es euch ja gesagt! 🙂

ghostlymoosemount

Wie ihr euch das Mount erfarmt erfahrt ihr hier in dem Guide….

Viel Spaß 🙂

Zeitwanderungsraids in naher Zukunft?

Viele Schlachtzüge haben wir bereits abgeschlossen, einige Bosse ins Jenseits geschickt. Aber es reicht uns noch nicht! Wir wollen mehr!

Und jetzt kommt bald mehr. Die Zeitwanderungsdungeons erfreuen sich großer Beliebheit und dieses wird jetzt weiter ausgebaut, denn Blizzard plant für die nahe Zukunft auch die Zeitwanderungsraids. Auch wenn das wieder eine Art von Recycling ist, fühlt es sich doch anders an. Schließlich wird das ganze dann ein zusätzliches Feature und endlich kann man die alten Raids machen ohne sich Solo durch die Raidinstanzen zu „onehitten“.ragnarossunwell

Ich freue mich sehr auf das Feature auch wenn der Schwierigkeitsgrad wahrscheinlich nicht mehr so hoch sein wird wie zu dem Zeitpunkt als die Raids aktuell waren. Es gibt einige Instanzen die ich gerne nochmal erleben möchte, da wäre: Ulduar, Black Temple, Feuerlande und zu guter letzt der Sonnenbrunnen.

Also lasst uns durch die Zeit wandern und nochmal Arthas, Yogg-Saron und auch Illidan bekämpfen.

Mal sehen wann es soweit ist, denn wir wissen ja auch, „in naher Zukunft“ kann bei Blizzard sehr sehr lange dauern.

arthas

Wie Legion enden könnte…

Es ist  immer der gleiche Ablauf. Ein Addon erscheint und schon fragt man sich wie endet das Addon und was kommt danach?

Und heute stelle ich mir diese Frage: Wie sieht das Ende von Legion aus?

Aber dafür müssten wir ja erstmal wissen, was bisher passiert ist?

– Archimonde hat am Ende von WoD Gul’dan, kurz vor seinem Tod, durch das Portal auf die verheerten Inseln befördert

-Guld’dan hat am Grabmal von Sargeras mehrere Portale geöffnet und die Dämonen in unsere Welt gelassen

-Illidan wurde von der Brennenden Legion „entführt“

-auch N’Zoth ist in den tiefen des Ozeans und beäugt die verheerten Inseln

-wir werden nach den Avatar von Sargeras bekämpfen und auch Kil’jaeden

-Argus werden wir bereisen

Das sind die groben Informationen. Ich  wenn wir das Grabmal von Sargeras stürmen wird Kil’jaeden genauso wie Archimone Geschichte sein. Das heißt auch das letzte große Übel der Legion wird Sargeras höchstpersönlich sein.

Aber werden wir ihn besiegen oder

sargeras
Sargeras, Anführer der Legion

läutern?

Diese Frage habe ich mir oft gestellt, nun ich denke wir werden weder töten noch läutern, sondern wir werden ihn so stark Schwächen, dass er für lange Zeit keine Bedrohung sein kann. Und eventuell wird damit seine Läuterung beginnen. Vielleicht hilft uns Illidan dabei ein Gefägnis für Sargeras herzurichten, wo er sein endloses Dasein fristen kann.

Und sobald dies passiert und wir auf Argus unseren Sieg errungen haben, kommt N’zoth ins Spiel. Ich denke wir haben den Alten Gott befreit als wir das Grabmal von Sargeras angegriffen haben und er hat auf den richtigen Zeitpunkt gewartet uns anzugreifen. Ein Zeitpunkt, wo alle Aufmerksamkeit auf Argus gerichtet sind. Er lässt dadurch das Reich der

nzoth
N’Zoth letzter namentlich bekannter Alter Gott auf Azeroth

Naga aus den tiefen des Ozeanes aufsteigen und läuetet das nächste Addon ein. Wo wir ihn und die Naga´s bekämpfen.

Dadurch wird das Ende gleichzeitig ein neuer Anfang, auch werden wir nach dem Kampf gegen Sargeras geschwächt sein. Wie bereits bekannt ist werden wir die Artefaktwaffen nur in diesem Addon haben und genau hier werden wir geschwächt, Sargeras wird im Kampf allen Artefaktwaffen eventuell die Macht rauben, oder wir selbst opfern die Macht um ihn zu besiegen. Wäre jedenfalls eine gute Erklärung, denn warum sollten wir die Waffen sonst nicht mehr nutzen, wenn es doch die stärksten Waffen sind die es jemals gab. 🙂

Aber ich lasse mich gerne überraschen und bin schon gespannt, wie die Zukunft von Azeroth aussieht.

azeroth-weltkarte-t
Aufenthaltsort von N’Zoth?

Wunschzettel für Altvater Winter

Lieber Altvater Winter,

ich hoffe dieser Brief erreicht dich noch rechtzeitig.Erstmal erzähle ich dir warum meine Wünsche so wichtig für mich sind.

Wie jedes Jahr habe ich viel zur erzählen am Besten fange ich mit den Mondfest an.  Viel ist da nicht passiert ich habe erstmal einen Essensvorrat angelegt und war nur am Ausweiden und Zerhäckseln von kleinen und großen Tieren um meinen Fleischvorrat aufzustocken. Dann war es soweit Liebe liegt in der Luft war gleich das nächste große Event.

Wie jedes Jahr habe ich die perfekten Vorbereitungen getroffen um der süßen Gnomen Hexenmeisterin Rhina den Hof zu machen. Aber es kam wieder alles anders. Durch Schurkenhandel besorgte ich auch noch ein Geschenk, Flinken Fußes lief ich auf sie zu doch warum müsste mich die tiefe Sonne so Blenden. Ich kam aus den Tritt stolperte und verpasste ihr einen Schlag in den Solarplexus. Sie sackte zusammen. Eine Stimme aus der Nähe rief:“Er hat ihr eine Kopfnuss verpasst!“ Ich wollte mich zur Seite Werfen aber es gab kein Entrinnen. „Er wollte Rhina Erdrosseln.“ lautete die Anklage der mittlerweile gaffenden Zuschauern. Ich versuchte mich rauszureden aber schnell entdeckten sie meine Tükische Klinge die ich mit Tödlichen Gift überzogen hatte. Kein noch so Fieser Trick konnte mir noch helfen aber eventuell eine Ablenkung. Schnell stand ich auf versuchte eine Finte aber mit einen starken und schnellen Nierenhieb wurde ich wurder zu Boden befördert. Meine letzte Chance war die Rauchbombe in meiner Tasche, vorsichtig holte ich sie raus warf sie auf dem Boden. Ein Verhüllender Nebel entfaltete sich doch bevor keiner mehr was sehen konnte prasselten Schläge auf mich ein. Einige konnte ich noch Parieren aber vor mir wurde und Bluroter Sturm entfesselt und ich sackte zu Boden. Ich wachte erst in einer Zelle wieder auf. Ich sah die Gesundung meiner Wunden war schon sehr gut vorran geschritten. Aber nun musste ich hier raus, das Schloss knacken war eine leichte Aufgabe auch das Schleichen an den Wachen vorbei war leicht. Aber mit entsetzen musste ich draußen feststellen es war schon wieder Braufest. Ich muss über ein halbes Jahr im Koma gelegen haben. Ich verkaufte schnell alles im Auktionshaus was ich besitzte und stockte meinen Goldvorrat auf. Schnell war ich wieder im Feierlaune doch schnell merkte ich die Ausmaße meiner Wunden. Sobald Bier in die noch nicht restlos verheilten Wunden lief brannte es wie Wundgift. Aber wie ein echter Zwerg eben, überwand ich die Schmerzen trank weiter bis ich nichts mehr fühlte wie eine Steingestalt.

Nach dem Braufest war ich restlos Pleite meine Hütte wurde geplündert. Ich hatte nichts mehr. Gott sei Dank waren die Schlotternächte nicht fern. Ich konnte mich mit Essen gerade noch versorgen, weil ich den kleinen Abenteurern ihre Süßigkeiten mit Taschendiebstahl aus dem Hinterhalt geklaut habe und dazu lagen soviele auf dem Boden, die ich aus der Verstohlenheit heraus aufsammeln konnte. Sobald mich einer sah habe ich den Mantel der Schatten über mich gelegt und bin im Sprinten davon gelaufen das schnelle Verschwinden war schon immer eine meiner besten Eigenschaften.

Bitte schenk mir einfach ein wenig (Loot)Glück. Ein Reitier wäre nicht schlecht. Auch ein kleiner legendärer Gegenstand wurde mir helfen mich gegen meine Feinde zu behaupten. Und eventuell ein seltenes Haustier, was ich verkaufen könnte um mir einen kleinen Goldvorrat als Startguthaben anlegen könnte. Ich verspreche auch das nächste Jahr vernüftiger anzugehen und werde mich wieder auf den Kampf konzentrieren wie früher. Das wären meine einzigen Wünsche Altvater Winter.

Liebe schurkische Grüße von Thoram den Zwerg aus Ironforge

wow_altvater_winter_allianz