WoW Community im Stimmungstief?

Ja, ich empfinde es so. Schaut euch nur die Foren oder Fanseiten an. Unter jedem Beitrag wird gemeckert alles wird kritisiert oder schlecht geredet. Dabei ist viele nicht schlecht nur treffen so viele Geschmäcker aufeinander, so dass nicht jeder zufrieden zustellen ist. Erstmal das Forum sowie die Fanseiten sehe ich nicht als Sprachrohr der Community, denn es sind zu wenige um wirklich Repräsentativ zu sein. Ich kenne viele die sind zufrieden und spielen einfach auch ist mir die andere Seite bekannt die schon aufgehört haben und auf Classic warten oder eine die andere Gruppe die komplett mit WoW aufgehört haben.

Ich kritisiere auch einige Dinge aber ich merke auch, wenn ich ein anderes Spiel zocke, dass WoW so viel mehr bietet als die anderen.  In einzelnen Bereichen sind sie auch besser oder genauso gut wie WoW aber das Gesamtprodukt kommt nicht mal ansatzweise in die Nähe von Blizzard Meisterwerk.

 

Es wirkt aber insgesamt auf Außenstehende, dass das Spiel nur noch schlecht ist und das ist meiner Meinung nach nicht der Fall.  Es gibt natürlich Punkte, die das Spielgefühl besser machen würden und dabei ist ein großer Punkt die T-Sets. Die Abschaffung der T-Sets hatte große Auswirkungen Raids werden nicht mehr so häufig besucht und ja auch darunter leidet der LFR. Dadurch das alles zufall ist

T1 Rogue
T1 Gnomen Schurke

waren die T-Sets immer eine Sicherheit und es könnte sich auf diese konzentriert werden, dass man zumindest genau dieses spezielle Item farmt. Heute läuft jeder durch die Gegend und nimmt was er kriegen kann und hofft auf die richtigen Werte, dadurch geht auch das Ziel verloren. Denn das Ziel den Endboss zu legen haben nur wenige, dass Ziel ist oftmals der Charakter selber. 

 

 

Auch das die Berufe derzeit ziemlich sinnlos sind ist ein Punkt der zu kritisieren ist aber letztlich hemmt auch das nur bedingt den Spielspaß. Was der Community fehlt ist meiner Meinung nach der gegenseitige Respekt hier ein „Hallo“ oder da ein „danke“ und schon sieht das Ganze ganz anders aus. Es ist oft sehr still in den Gebieten dann stellt einer eine Frage und schon kommen Gespräche zustande. Ja, auch oft nur wenige Personen damit mehr passiert müsste jeder was dazu beitragen und schon wäre das Spiel lebhafter. Jetzt kommen bestimmt einige und sagen dafür kommt ja Classic. Ja, auch das stimmt nur aber warum soziale Gepflogenheiten nur in Classic und nicht in der Retail Version? Diese Frage bleibt bestehen und somit konzentriere ich mich jetzt auf Nazjatar und Mechagon.

Werbeanzeigen

Game of Thrones – Es ist vorbei!

Achtung Achtung —- Spoiler —- Spoiler —- sind zu erwarten! Achtung Achtung

Game of Thrones ein Epos geht zu Ende. Jahrelang haben wir darauf hingefiebert und viele Theorien wurden entwickelt und die einzige Frage war, wer sitzt am Ende auf dem Eisernen Thron?

game-of-thrones-4k-blu-ray
Game of Thrones – Ein Epos geht zu Ende!

Gestern lief die letzte Folge und schon Mitte der Staffel hat sich schon herauskristallisiert, dass viele mit dem Ende unzufrieden sind. Ich persönlich bin nicht direkt mit dem Ende unzufrieden aber doch mit dem Verlauf bis dahin. Staffel 7 und Staffel 8 waren extrem schnelllebig die Figuren sind von einem Platz zum nächsten quasi gesprungen. Zudem hatten die Figuren weniger Konfrontationen in ihren Gesprächen es fehlte einfach die Handschrift von George R. R. Martin.

Viele regen sich auch über die Charakterentwicklung auf wie z.B. Dany oder auch von Jamie. Nur hier kann ich die ganze Aufregung null Komma null nachvollziehen. Bei Daenerys hat man ihre Art nach Aufregungen leicht überzureagieren schon des öfteren gesehen und sie hat schon immer klar gemacht das nur ihre Meinung zählt. Sie ist eine reine Eroberin aber keine klassische Anführerin sie hat es nie geschafft Ruhe in ihre Städte zu bekommen, denn vom herrschen hat sie keinen Schimmer. Und auf ihre Berater hat sie auch nur teilweise gehört und wenn auch eher so nach dem Motto, wenn dies Fehlschlägt trägst du alle Konsequenzen. Ich kann also schon nachvollziehen, dass sie durchdreht und die komplette Stadt abfackelt ohne Rücksicht auf Kinder oder unschuldige.

Bei Jamie war es klar das er so viel aus Liebe zu seiner Schwester tat, was nicht immer nachvollzogen werden konnte. Er war kein schlechter Mensch nur aus Liebe traf er die falschen Entscheidungen und dies führte letztlich zu seinem Schicksal.

Nach den Beiträgen und der Kritiken einzelner Fans zu urteilen, haben sich einige den Helden oder Heldin gewünscht. Nur passt dies auch zu GoT nicht unbedingt, es gibt nur graue Charaktere und selbst rein Böse findet man nur sehr selten. Denn jeder ist auf seiner Art Gut und Böse zugleich und gerade dies hat den Reiz der Serie ausgemacht.

Ich bin traurig und froh zugleich, dass GoT ein Ende gefunden hat. Traurig bin ich darüber das diese letzten zwei Staffeln mit mehr Leben gefüllt werden könnten. Einfach indem wieder 10 Episoden gedreht worden wären. Das hätte auch zur Folge gehabt das die einzelnen Entwicklung zum Ende besser verpackt werden könnten. Aber ich bin auch froh das es zu Ende ist damit es nicht zu extrem gemolken wird nur um Kohle zu verdienen. Dies passiert ja mit dem Spin-Offs und ich hoffe das sie es nicht übertreiben, so wie es Disney gerade mit Star Wars macht.

Ansonsten ist für mich leider derzeit keine neue ansprechende Serie in Sicht vielleicht hat einer von euch ja Tipps, was ich mir unbedingt anschauen sollte. ^^

Game of Thrones – langsam geht es zu Ende!

!Bevor es los geht möchte ich noch erwähnen es können kleinere Spoiler aus vorherigen Staffeln im Text enthalten sein!

 

Alles fing damit an das ich  ca. im Jahr 2003 die Bücher im Regal stehen sah und aus Langeweile anfing das erste Buch zu lesen. Zu der Zeit hätte ich mir niemals vorstellen können was daraus entstehen würde bzw. könnte. Ich war skeptisch als bekannt wurde das die Serie verfilmt werden sollte. Denn meistens geht dies in de Büx und nur wenige Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber ich muss gestehen ich war positiv überrascht. Während die Folgen 1 und 2 noch etwas holprig daher kam steigerte sich das ganze immer wieder. Und letztlich löste es allgemein einen riesen Hype aus. Mittlerweile habe ich mich auch damit abgefunden das die Serie von den Büchern immer weiter abweicht und es wahrscheinlich verschiedene Enden gibt. Oftmals ist man mit dem Ende eh nicht zufrieden und hier kann man sich irgendwann sozusagen das bessere aussuchen. Nur muss man sich damit abfinden das eines nur in Buchform existiert und das andere in Bild und Ton.

Ein Wochenende zwischen dem Start der neuen und letzten Staffel liegt zwischen uns und der Vorfreude schwingt auch einiges an Wehmut mit. Denn es wird das letzte mal sein, das wir diesen extrem starken Cast in ihren Rollen sehen werden. Wie haben doch viele mit gelitten als Eddard ‚Ned‘ Stark geköpft wurde, mit erstaunen ansehen müssen als Petyr Baelish auf seiner Chaosleiter versuchte nach oben zu steigen oder wir einiges an Genugtuung gefühlt haben als König Joffrey vergiftet wurde.  Ich habe mehrere Personen in meinen Gedanken, die ich gerne auf den Thron sehen würde und auch den Gedanken den Thron abzuschaffen aber lassen wir uns überraschen.game-of-thrones-4k-blu-ray

Aber nun wird es zu Ende gehen und ich hoffe das dies nicht mit zu vielen Spin Offs ausgeschlachtet wird. Manchmal ist es auch wichtig die Dinge einfach ruhen zu lassen. Das weitere Geschichten aus den Königslanden erzählt werden, wäre nicht schlimm. Nur sollte man nicht versuchen ein zweites Lied von Eis und Feuer oder eben Game of Thrones zu erschaffen. Ich wünsche ab nächster Wochen allen ein fröhliche Spiele um den eisernen Thron.

Gute Serien schlechtes Ende….

Wer kennt es nicht: Da hat man nach langer Zeit wieder eine Serie gefunden in der man sich an den Personen und deren Geschichten interessiert und mit erschrecken stellt man fest die Serie wurde abgesetzt…..

Oft wird die Serie auch so abgesetzt, dass das Ende offen ist und man kann nicht damit abschließen. Bei mir schwillt da immer ein großes Hass Polster an, in welchem auch Enttäuschung mit hinein fließt. Vor kurzem ist mir dies wieder passiert. Ich wollte endlich mal mit der 4ten Scorpion Staffel beginnen und musste am Ende feststellen, dass die Serie nach der 4ten Staffel eingestellt wurde. Total unvorbereitet endet die Serie mit einem offenem Ende und den entsprechenden Cliffhanger.

Und jetzt mal ehrlich, wenn eine Serie schon abgesetzt wird, dann sollte man die Fans nicht mit so einem Ende alleine lassen. Hier haben andere ja schon Möglichkeiten aufgezeigt: z. B. eine kurze Staffel mit 1-4 Folgen….

Die Fans hoffen nun fast ein Jahr nach der Absetzung, immer noch drauf das die Serie nochmal weiter geführt wird. Auf Twitter posten viele täglich Beiträge mit den entsprechenden Hashtag #SaveScorpion oder hier findet ihr eine Petition mit fast

Scorpion 2

30.000 Unterschriften. Viele hoffen darauf, dass Netflix oder ein anderer Dienst die Staffeln weiterführt. Netflix hat bei Lucifer dies schon getan. Aber um ehrlich zu sein Mittlerweile ist schon soviel Sand durch das Stundenglas gerieselt, dass dies sehr schwer vorzustellen ist.

Ich hoffe zwar auch das die Serie weitergeführt wird aber egal was passiert bei CBS Serien Produktionen schau ich ab sofort wieder seltener zu oder warte eben ab bis die Serie beendet ist und mache einen Serienmarathon, dann weiß ich von vorn herein woran ich bin.

Soviel zu meinen Frust in diesem Sinne #SaveScorpion!

Scorpion

Fehlt es an Innovationen in der Gamesbranche?

Es kommt ein neues Spiel auf den Markt und durch verschiedene Berichte, Werbung und Ankündigungen wartet man gespannt auf das Spiel. Doch was man dann bekommt ist oftmals nicht das erwartete. Oft wurde alles schon gesehen oder ausgereizt und weckt kaum mehr ein Glücksgefühl sondern das Spiel geht oft unter. Überall gibt es Mikrotransaktionen oder Lootboxen. Von den Erfolgreichen Klassikern kommen schlechte Handyspiele. Ich hole oft ein altes Spiel hervor und spiele das nochmal und es löst mehr Begeisterung aus. Und hier ist es ja auch so, dass ich es schon kenne. Früher kamen in einem Jahr so viele Spiele raus auf die ich sehnsüchtig wartete, so dass ich nicht mal alle spielen konnte. Leider ist der Schuldige für diese Situation gar nicht so leicht zu ermitteln. Früher  war die Spielerschaft noch anders als heute. Es gab viele Spiele die hatten eine eingeschworene Community heute flammt alles schnell auf, es kommt zum Hype viele sogenannte „toxische“ Spieler sorgen für Unmut, denn alles ist zu schwer und es muss zuviel Zeit investiert werden. Kurz danach ist der Hype vorbei, das  Spiel hat sich auch verändert und die Spielerschaft zieht zum nächsten Spiel weiter.

Gerade auch dadurch werden so viele schnelllebige Spiele entwickelt. Wo man durch B2P viel Geld abstauben kann oder durch tausende kosmetische Items die man im Shop kaufen kann. Dadurch stellt man nur wenige zufrieden. Auch stehen viele Entwickler unter Druck Spiele kommen zu schnell auf den Markt haben dadurch massig Bugs und verlieren schon vom Start weg Spieler. Das Spiel kann sich nicht entfalten wird dann auch nur noch sporadisch weiterentwickelt, obwohl es riesen Potential hatte und noch viel besser hätte werden können.

Also ist die Frage dann vielleicht gar nicht fehlen Innovationen sondern eher was muss sich ändern, damit wieder besser Spiele auf den Markt kommen?

Toplist RPG: Platz 8 und 7

Kommen wir nun zu den Plätzen 8 und 7 in der RPG Top Ten:

Platz 8

Vampire: The Masquerade – Bloodlines(PC Release -Europa: 19. November 2004)

bloodNun wechseln wir auch zum PC und genauer gesagt zum Rollenspiel Vampire: The Masquerade Bloodlines. Hier haben wir es dann auch mit einer einer ganz besonderen Atmosphäre zu tun. Alleine schon durch die Auswahl der Heldengruppe oder Art vom Vampir wurde das Spiel beeinflusst. Hier sind das erste mal auch verschiedene Endszenarien möglich gewesen. Dies hat sich danach gerichtet, welche Entscheidungen der Spieler gewählt hat. Besonders zu erwähnen ist auch durch die düstere Atmosphäre der Gruselfaktor, denn einige Story bereiche hatten es schon in sich. Ich hatte mir immer wieder diese Art von Spielen gewünscht. Eigentlich hätte aus dem Spiel noch viel mehr herausgeholt werden können aber es erschien unfertig auf dem Markt. Es gab zwar viel Lob aber dann auch viel Kritik, da viele die Version als unfertig ansahen.

Steuerung: 8/10  Grafik: 8/10   Sound 7/10    KI: 7/10  Story:8/10    Spielspaß: 8/10

Gesamt: 7,6 / 10

Das Spiel hatte eine sehr gute Spielidee konnte aber nicht sein volles Potenzial ausschöpfen, da das Spiel einige Fehler hatte. Wenn man die Idee eines Vampires mag der unauffällig durch die landen zieht, ist es schade wenn man dieses Spiel übergangen hat. Aber ich gebe auch zu das dieses Spiel ein Liebhaberspiel ist und nicht jeden gefallen wird aber die düstere Atmosphäre macht schon einiges her und ist ein kurzer Blick sicher Wert.

Platz 7

Star Wars: Knights of the old Republic 2(PC Release -Europa: 10. Februar 2005)

Auf Platz 7 findet ihr bei meiner RPG Toplist den 2ten Teil von Star Wars: Knights ofkotor2 the old Republic. Das Spiel hätte es so leicht haben können, denn der 1. Teil war sehr sehr seeehr beliebt und viele lechzten nach einen 2ten Teil. Nur konnte Obsidian Entertainment nicht an die arbeit von Bioware anknüpfen. Viele denken sie wollten zuviel , denn im Veröffentlichten Spiel wurden noch viele Dateien gefunden, die fast vollständige Geschichten enthielten und im Gegenzug fehlte einiges bei der Hauptstory. Trotz allem hat es das Spiel  in diese Liste geschafft, denn Atmosphäre, Charakterentwicklung, Entscheidungsmöglichkeiten ob gut oder böse reichen schon aus um daraus ein ansehnliches Spiel zu machen. Wieder waren verschiedene Enden möglich, je nachdem auf welcher Seite man stand. Die Möglichkeit Waffen zu verbessern und zu entscheiden, welche Charaktere auf Mission mitgenommen werden, war immer wieder spaßig und sorgte für Langzeitspaß.

Steuerung: 7/10  Grafik: 8/10   Sound 7/10    KI: 7/10  Story: 9/10    Spielspaß: 9/10

Gesamt: 7,8 / 10

Wir auch schon bei dem Spiel auf Platz 8 könnte man hier sagen, die Entwickler haben sich selber ein Bein gestellt und ein nahezu großartiges Spiel zu einem guten Spiel gemacht. Aber die Story und Charakterentwicklung lässt einen über die Fehler hinwegsehen. Ich denke jeder Star Wars Fan wird dieses Spiel gespielt haben, wenn nicht unbedingt nachholen. Die Geschichte in diesem Spiel sucht seinesgleichen!

So, die nächsten Tage geht es dann weiter mit der RPG Toplist. 🙂

Open World mal Segen und mal Fluch!

Wer kennt das nicht? Da stürzt man sich ins Abenteuer und ist oft die letzte Rettung für die gerade vor einem liegende Welt und was macht der Held? … Er hat völlig den Faden verloren und weiß gar nicht mehr, wo oben oder unten ist!

Bei mir tritt dieser Fall jedenfalls sehr häufig auf und dann merke ich auch immer ich brauche mal eine kurze Pause um mich wieder zu sortieren. Gestern war es bei 2 Spielen wieder dazu gekommen. Zuerst war es bei Breath of the Wild, denn eigentlich wollte ich nur kurz ein paar Kochzutaten für einen bevorstehenden Kampf farmen.  Dann 2 Stunden später, war ich auf der anderen Seite der Karte und habe Krog-Samen gesucht. Dann habe ich mich wieder zur andern Seite geportet und die Switch erstmal beiseite gelegt, um die PS4 zu starten und Witcher 3 zu starten… und hier war es so ähnlich, was aber auch daran lag das ich länger nicht gespielt hatte. Ich lief nachher durch die Gegend und machte dies und das aber Mission oder Hauptstory weiterspielen? Kam gar nicht in Frage.

Irgendwie ist es ja schön sich in ein Spiel so zu verlieren aber manchmal möchte man ja schon weiterkommen. Und oft regt ich mich jedenfalls darüber auf, dass das Ganze so unproduktiv war.  Bei einem Schlauchlevel ist dieses Problem nicht präsent aber jetzt mal ehrlich ich würde eine Openworld Spiel immer vorziehen!