Geist von Eche’ro wieder verfügbar!

Da wahrscheinlich alle derzeit in BfA auf Kul Tiras oder auf Zandalar unterwegs sind. Wollte ich nur kurz die Info geben, dass derzeit der Geist von Eche’ro wieder verfügbar

ghostlymoosemount
Geist von Eche’ro

ist. Also wer das Mount noch haben möchte und auch nebenbei Zeit aufwenden kann sollte nochmal in Dalaran auf den Verheerten Inseln vorbeischauen. Man sollte bedenken diese Quest ist nur 2x im Jahr verfügbar!

 

Hier gibt es dann auch den passenden Guide dazu:   🙂

Mount: Geist von Eche’ro

Werbeanzeigen

Im Profil: Jaina Proudmoore

Heute thematisiere ich kurz wie Jaina sich von: „Ich wollte nur studieren.“ zu der Horde hassenden Figur entwickelt hat, die so rein gar nichts mehr mit der Jaina aus WotLk oder Classic zu tun hat.

Erstmal ein paar grundlegende Infos:

Geschlechtimages

Weiblich

Klasse

Titel

Herrscherin von Theramore

Zugehörigkeit

Herkunft

Jaina ist für mich ein gutes Beispiel, wie ein Charakter sich durch verschiedenste Tiefschläge wandeln kann. Obwohl Arthas sich zu den Lichking gewandelt hatte glaubte sie damals noch, dass in ihm noch eine gute Seele wohnt und hoffte bis zum Schluss.

Zu der Zeit hat sie auch immer zwischen Horde und Allianz vermittelt und versuchte aufzuzeigen, wie wichtig Frieden und wie unsinnig Krieg doch ist. Doch dann kam Garrosh und zerstörte mit der Manabombe Theramore und ab den Zeitpunkt wandelte sich ihr Aussehen und  ihr Charakter erheblich.

Sie versuchte wo sie nur konnte, Varian zum Krieg gegen die Horde zu motivieren. Auch ihren Freund Thrall machte sie große Vorwürfe, da er Garrosh auf den Posten des Kriegshäuptlings gesetzt hatte. Thrall konnte Jaina aber noch eine Gräueltat ausreden, schließlich wollte sie Orgrimmar mit einer Flutwelle zerstören.

Selbst als am Ende von MoP Garrosh besiegt wurde wurde klar, dass Jaina nicht nur hass auf Garrosh hatte. Denn sie riet Varian das er an diesem Punkt alle Anführer der Horde vernichten sollte aber er ließ weiter davon ab. Mittlerweile war Jaina die Anführerin der Kirin Tor und ließ auch Dalaran „säubern“ und sperrte alle Mitglieder der Horde ein oder ließ sie töten. Zum Start von Legion zeigte sich nochmal den großen Hass auf die Horde, denn als die Horde nach Dalaran kam um gemeinsam mit der Allianz die Legion zu bekämpfen machte sich Jaina wutentbrannt aus dem Staub.

Einige fragten sich verständlicherweise was Jaina in der Zeit getrieben hat und spätestens seit dem animierten Kurzfilm „Kriegsbringer: Jaina“ ist auch dies klar.

Sie hat sich mit ihrer Vergangenheit beschäftigt, wie sie zum wohle des Friedens ihren Vater verraten hat und wie sie der Horde vertraut hat. Aber letztlich wurde sie von der Horde verraten und wird auch durch den Verrat an Ihrem Vater von ihrem eigenen Volk gehasst und verachtet. Diese wogen versucht sie nun zu glätten und holt das Schiff von ihrem Vater vom Meeresgrund und schließt mit ihrer Vergangenheit teilweise ab und ist nun entschlossen der Horde entgegenzutreten. Wahrscheinlich ist sie jetzt auch noch gefährlicher für die Horde, denn nun wirkt es als denke sie wieder klarer und nicht mehr nur stumpf aus Rache.Jaina_BattleforLordaeron_header

Seit dem Angriff auf Unterstadt bin ich noch viel gespannter, was ihre Entwicklung betrifft und hoffe das sie nun wieder eine schöne Story bekommt, denn für mich gehört Jaina zu den spannendsten Charakteren im Warcraft Universum.  Und gerade Ihr auftritt in den Ingame Cinematics hat mir sehr imponiert.

Also noch 11 Stunden und die Story geht weiter.